Technische Isolierung von HKLS-Anlagen in Gewerbebauten

Um auch in gewerblich genutzten Gebäuden ideale Lebens- und Arbeitskonditionen garantieren zu können, ist die technische Isolierung von HKLS-Anlagen (Heizung-, Klima-, Lüftung-, Sanitäranlagen) von so großer Bedeutung.

Wissen, Erfahrung und eine innovative Denkweise sind essentiell, wenn es darum geht, die effizienteste Isolier-Lösung für HKLS-Anlagen zu finden. IDT ist einer der größten Anbieter für Dämmmaterialen in diesem Bereich in ganz Österreich.  

HEIZUNGSTECHNIK

Heizungstechnik

Bei Heizanlagen mit hohen Temperaturen, besteht auch eine besonders große Gefahr von Wärmeverlusten. Energieeffizienz ist heute einer der wichtigsten Parameter bei der Planung, Sanierung und Wartung von Gebäuden. Um die richtige Dämmung von Anlagen im Sanitär- und Heizungsbereich zu erreichen, kann in der OENORM H 5155 in der jeweiligen gültigen Fassung nachgelesen werden.

Zu den einfachsten, kostengünstigsten und wirkungsvollsten Energiesparmaßnahmen gehört die Dämmung von Rohrleitungen.

Kältetechnik

Kältetechnik

Kältetechnische Anlagen sind ein wichtiger Bestandteil in Gewerbe-, Handels- und Industrieunternehmen.

Das Ziel soll also sein, Kälteverluste zu verringern und Ihre Anlagen langfristig sicher vor Energieverlusten und Tauwasserbildung zu schützen! Ein mindestens gleichwertiges Ziel sollte sein, auch die Rohrleitungen durch die hochwertige Isolierung vor Korrosionsschäden zu schützen.

Gerne stehen Ihnen unsere Mitarbeiter für Ihre speziellen Fragen jederzeit zur Verfügung: Kontakt IDT

Klimatechnik

Klimatechnik

Bei der Klimatisierung von Büro- und Wohnhäusern übertragen die Leitungen neben der kalten Luft mitunter auch Schall und Schadstoffe, die nachweislich die Gesundheit der Gebäudebenutzer beeinträchtigen können („Sick-Building-Syndrome“). Die Aufgabe der Isolierung ist es, das gewünschte Klima vom Gerät an den Wunschort zu halten und die verbrauchte Luft geräuscharm weg zu transportieren.

Lüftungstechnik

Lüftungtechnik

Die in der Lüftungszentrale aufbereitete Luft wird über die Klima- und Lüftungsleitungen im gesamten Gebäude verteilt. Ohne Dämmung löst sich bei Lüftungsleitungen jegliche Energieeffizienz wortwörtlich in Luft auf. Nirgendwo sonst kann mit der richtigen Dämmung so viel Energie gespart werden, wobei gleichzeitig die Schallemissionen, die durch die strömende Luft entstehen können, vermindert werden.

Wenn Lüftungsleitungen durch verschiedene Brandabschnitte geführt werden ist sicherzustellen, dass die Übertragung von Feuer und Rauch ausgeschlossen ist. In diesen Fällen sind Lüftungskanäle in Feuerwiderstandklassen von EI 30 - EI 90, je nach entsprechenden Bauvorschriften, auszuführen.

Elektrotechnik

Elektrotechnik

Bauteilöffnungen in Massivdecken und Massivwänden sowie leichten Trennwänden, durch die Elektrokabel, Kabelbündel, Kabeltassen und weitere Medien verlaufen können müssen verschlossen werden. Verhindert soll im Brandfall, für eine Feuerwiderstandsdauer von bis zu 90 Minuten, oder mehr, die Übertragung von Feuer und Rauch. 

Die entsprechenden Anforderungen sind den jeweiligen Bauvorschriften zu entnehmen. Gerne helfen unsere Mitarbeiter weiter: Kontakt Martin Ernst

Sanitäranlagen

Sanitär

Dämmungen von Anlagen im Sanitär- und Heizungsbereich unterliegen zum einen den Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) und zum anderen der DIN 1988, Teile 2 und 7.

Die Wohnqualität hängt nicht zuletzt von isolierten Abwasserrohren ab. Sie sollten Abwasserrohre im Gebäude vor dem Auftreten von Schwitzwasser, beispielsweise an Regenwasserleitungen und der Verbesserung des Schallschutzes isolieren.

Unsere Haustechnik Partner:

IDT Kontakt Formular:

Haben Sie eine Frage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ich hätte gerne mehr Informationen über: